Yogamatten

Was Dich in Deiner Yogapraxis unterstützt - Tipps für die erste Yogastunde

Deine Kurswahl als Yoga-Neuling

Hilfreiche Tipps für die erste Yogastunde; auch wenn du sehr sportlich, dehnbar und fit bist: Um ein Gefühl für Yoga zu bekommen ist eine YOGA BASIS sehr zu empfehlen. Yoga hat seine eigenen Bewegungsabläufe und die Herausforderung ist eine andere wie beim Sport.

Essen erlaubt?

Empfehlenswert ist plus minus 3 Stunden vor der Yogastunde nichts essen. Wenn Dich dann doch ein riesen Hunger überkommen sollte, gönne dir leichte Kost wie ein wenig Obst oder vielleicht ein paar Nüsse. Natürlich musst du ausprobieren, was dich dann in deiner Yogastunde unterstützt. Wasser oder Tee kannst du natürlich uneingeschränkt konsumieren.

Yoga-Equipment

Trage bequeme Kleidung wie Leggings bzw. Jogginghose und Shirt. Packe dir warme Socken und eine Jacke für die Entspannungsphase ein; bringe dir eine Flasche Wasser danach mit. Ein Handtuch ist dann sinnvoll wenn du stärker schwitzen solltest. Turnschuhe kannst du Zuhause lassen - Yoga praktiziert man barfuß.
In den Studio- Räumlichkeiten in der Heidelberger Altstadt sind Yogamatten, Decken und alle Hilfsmittel, die du für deine Yogastunde benötigst vorhanden. Natürlich kannst du auch deine eigene Yogamatte mitbringen.

Ankommen

Komme gerne rund 15 Minuten vor Beginn des Yogakurses in die Studio-Räumlichkeiten. So kannst du in Ruhe ankommen und dich entsprechend einrichten.
Gerade beim Besuch deiner ersten Yogastunde ist es hilfreich etwas früher zu kommen, um mögliche Fragen in Ruhe zu besprechen. So startest du prima in deine erste Yoga-Stunde.

Körperliche Befindlichkeiten

Hast Du eine körperliche Einschränkung? Bist du schwanger oder akut verletzt? Gib mir auf jeden Fall vorher bescheid. Wir werden einen gemeinsamen Weg finden: Es gibt unzählige Modifikationen, die dich in deiner Yoga-Praxis unterstützen können und an deinen Ist-Zustand angepasst werden.

Höre auf dich

Wenn es dir in der Yogastunde zu anstrengend wird: Mach einfach Pause. „Höher, schneller, weiter“ dieser Satz gilt im Yoga nicht. Yoga hilft dir, dich in deiner Wahrnehmung zu unterstützen und auch Grenzen annehmen zu können. Wenn du in dieser Zeit nicht weißt, was du machen sollst, gib mir einfach ein Zeichen.

Lass dich ein auf Yoga!

Yoga ist dein ganz persönlicher Erfahrungsweg und entsteht dadurch ihn zu gehen.
Diese sehr wichtige Tipps für die erste Yogastunde ermöglichen dir einen super Start auf der Matte. Versuche dich auf deine Yogastunde einzulassen und freue dich einfach jetzt hier zu sein!